STEPHEN CONE WEEKS

GOING HOME
2020
83 x 100 cm

THE PLACE YOU CAN’T GET TO
2019
83 x 100 cm

WAS UNS TRÄGT
2018 – 2019
140 x 204 cm

THE FIRE AT THE EDGE
2018
83 x 100 cm

DER ZWEIFEL
2019 – 2021
140 x 204 cm

UNRUHIG IST UNSER HERZ
2021
120 x 200 cm

BIOGRAFIE

Stephen Cone Weeks, Kanadier, wurde 1952 in London geboren. Aufgewachsen ist er in Kanada, USA und Deutschland.

Großvater war der amerikanische Maler Marvin Cone
(1891-1965)

Nach der Ausbildung in Zeichnen und Glasmalerei in Bonn und Köln (1968-1972) kehrte er 1972 nach Kanada zurück, wo er 1976 an der University of Windsor, Ontario, seinen Bachelor of Fine Arts (BFA) in Zeichnen und Lithographie abschloss.

Ein DAAD Stipendium ermöglichte es ihm, in Düsseldorf an der Kunstakademie zu studieren. Er wurde Meisterschüler von Prof. Rolf Sackenheim in 1978.

Er arbeitete bis 1996 ausschließlich auf Papier. 1997 fing er an, mehrschichtig auf Glas zu zeichnen.

Ein Stipendium der Stiftung kunst:raum sylt quelle im Jahr 2007 ermöglichte sein Film-Projekt the curtain of can’t.

Stephen Cone Weeks Lebt und arbeitet in Düsseldorf.