JOSÉ MARIA GUERRERO MEDINA

MÄNNERKÖPFE
2020
ESPAIS VOLART

Guerrero

FRAUEN
2020
ESPAIS VOLART

FRAUEN UND MÄNNER
2020
ESPAIS VOLART

INFANTIN (RECHTS)

FRAU SITZEND 1 (LINKS)

FRAUENKÖPFE
2020
ESPAIS VOLART

BIOGRAFIE

1942                 geboren in La Guardia, Spanien

1961                 besuchte er die Escola d’Arts i Oficis (Kunstgewerbeschule) in Barcelona

1963                 schloss er sich dem Künstlerkreis von Sant Lluc, Barcelona an

José Maria Guerrero Medina verpflichtet sich keinem Stil, agiert offen in den verschiedenen Bereichen der Malerei, Bildhauerei oder der Grafik. In seinen atemberaubenden Arbeiten stellt er bewusst Bezüge zu den alten Meistern vergangener Kunstepochen her. Guerrero Medinas Position in der aktuellen spanischen Kunstszene ermisst man am besten an den Worten des berühmten spanischen Schriftstellers Manuel Vázquez Montalbàn. Laut Montalbàn ist Guerrero Medina als einer der wichtigsten spanischen Maler der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts zu betrachten. Seine herausragende Reputation wird u. a. mit den Teilnahmen an internationalen Großprojekten der Bildhauerei gewürdigt, die ihn in internationalen Kunstgefilden als einen anerkannten Vertreter der katalonischen Kultur auszeichnen.